Wir lernen viele Leute auf dieser Reise kennen, mit manchen bleibt man in Kontakt, andere vergisst man recht schnell wieder, wie das nunmal so ist. Dieses Pärchen hat uns mehr als beeindruckt, Kevin & Madlen ( Instagram @querdurcheuropa365, schaut bei denen mal vorbei ). Sie sind sehr bemüht um unsere Welt und Umwelt, und so haben sie ein riesen Event hier auf den Peloponnes organisiert. Strand aufräumen deluxe und wir wollten unbedingt dabei sein.

Death Turtle.
Viele sind gekommen.
Let´s Start.

Dass es viel Müll in den Weltmeeren gibt, brauche ich euch nicht zu erzählen. Natürlich wird dieser verstärkt nach Stürmen an den Strand gespült. Zusätzlich gibt es auch kurzsichtige Einwohner, in jedem Land, die ihren Müll mal eben sonstwo entsorgen. So landen unmengen an Plastik & Co im Straßengraben, in Büschen und auch am Strand. In Gesprächen mit aktiven griechischen Umweltschützern, wurde uns erzählt das viele Griechen wenig bis garkein Bewusstsein für Müll und Entsorgung haben. Es ändert sich nur allmählich mit der nachwachsenden Generation. Und so war die Idee geboren, den Einheimischen die Problematik des Mülls aufzuzeigen und gleichzeitig deutlich zu machen, dass wir Reisende nicht nur auf Sightsseing und Strandrumlümmel Tour sind, sondern uns auch um die Umwelt unseres Gastgeberlandes bemühen.

Theo gibt alles :).
Goats.
Bauruinen.

Kevin & Madlen haben gerufen und es sind insgesamt 11 Camper mit über 30 Personen gekommen. Jung und alt, Pärchen und Familien, alle haben mit angepackt. Von morgens um 10h bis kurz vor Sonnenuntergang um 17h wurden über 200 Säcke voll gesammelt, ganz zu schweigen von den Autoreifen und sonstigen Schiffszeugs. Die Gemeinde war so begeistert, dass der Bürgermeister die Organisatoren eingeladen hat und die lokale Zeitung und Fernsehen einen Bericht gebracht haben. Zusätzlich bot der Bürgermeister an, beim nächsten Clean-up mehr Freiwillige zu organiseren, Container zu stellen und einen Bagger der den Strand bearbeitet. Super, also scheint das Interesse geweckt zu sein. Durch die schnelle Vernetzung ergaben sich auch einige Kooperationen mit größeren Umweltschutzorganisationen, wie OneEarthOneOcean und OzeanKindTv. Diese werden das Ereignis auch auf ihren Kanälen verbreiten.

Alles in allem ein riesen Erfolg. Interesse geweckt, ein par Kilometer Strand gesäubert und der Muskelkater schon spürbar. Hier noch ein tolles Youtube-Video von Marc&Loes: Link: Beach clean up 2021

 

Hier der Bericht des TV-Senders, auf dem ich öfter zu sehen bin 😀  Beach Clean up 2021- griech. Fernsehen

Am Ende über 200 Säcke.
Zeitungsbericht.
Zeitungsbericht.