Da man nur schwer bis garnicht an den See am letzten Spot kam, wollten wir doch einen See in dem man schwimmen könnte. Also „Park4Night“ gecheckt ( diese App ist sehr hilfreich auf der Suche nach freien Stellen, oder Wasserquellen oder Campingplätzen ). Ca 2h fahrzeit liegt der große Stausee „Lago Omodeo“, laut App gibt es einen schönen Parkplatz kurz oberhalb vom See und sogar einige Plätze direkt am See. Wenn man sich traut die steile Schotterpiste runterzufahren. Ja, zwei Expeditionsmobile aus Deutschland und 2 Kastenwägen aus Frankreich standen tatsächlich ganz unten am Ufer. Wir bleiben oberhalb auf dem gepflasterten ebenen Parkplatz, der sonst komplett leer ist. Leider war unsere Erwartung zu hoch, der See hat Niedrigwasser und ist total veralgt, zusätzlich ist der „Strand“ mit vielen Glasscherben verdreckt. Also erstmal frei- und aufräumen damit die Kids spielen können. Lisa war sogar im Wasser, mit wenig Begeisterung und gründlichem Abtrocknen hat sie trotzdem deutlich nach Meerjungfrau gerochen. Das andere verlockende des Spots ist das Restaurant oberhalb des Parkplatzes, mit tollem Blick auf den See und leckerem Essen. Natürlich macht die Küche erst um 19.30, also durchhalten und hoffen das die Kinder wach bleiben. Es hat sich gelohnt, die Pizza, die Pasta, die Pommes und das Carne waren sehr lecker.

Da uns der Spot nicht umgehauen hat und wir mindestens 3 Tage nicht am Meer waren, fahren wir Richtung Westküste. An die Spiaggia di is Arenas auf einen CP, habe vergessen wie der hieß. War jetzt auch nix besonderes. Ich hatte ja schon erwähnt, dass in der Vor- und Nachsaison viele Elternzeitreisende unterwegs sind. Auch hier haben wir ein nettes Päarchen mit ihren 2 Kids ( im selben Alter wie Anton und Theo ) aus Hamburg kennengelernt. Es passt, die Jungs spielen und wir tauschen uns aus. Es passt sogar so gut, das wir beschließen zusammen weiterzufahren, zum „Perlenstrand“ in is Arutas. Ich will unbedingt noch einen Sonnenuntergang an der Westküste sehen und fotografieren, bevor wir durch das Inland nach Osten kreuzen. Es bleiben nur noch ca 3 Wochen bis Lisas Familie kommt.